post

Einzug ins Viertelfinale durch Sieg gegen Landesligisten

FC Sterkrade 72 –

VfB Bottrop 6:4 (1:1,1:1)n.E.

Unser Team sorgte für eine große Überraschung und warf völlig verdient den Landesligisten aus Bottrop aus dem Pokal! „Ich bin mächtig stolz auf meine Mannschaft“, war Jens Szopinski voll des Lobes. „Das war kämpferisch, läuferisch und vor allem auch spielerisch total überzeugend. Deswegen war der Sieg auch verdient.“

Michél Hilgert hielt die 72er mit seinem späten Ausgleichstreffer in der 90. Minute im Rennen. Im Elfmeterschießen hatte „Schuppis“ Truppe dann das bessere Ende für sich. „Wir genießen den Moment, gucken aber auch direkt nach vorne“, ging sein Blick bereits auf das wichtige Meisterschaftsspiel gegen Buschhausen 1912.

FC 72: Yilmaz; Köpke, Salewski, Graevenbruck (105. Korkmaz), Giesen, Nörenberg, Hilgert, Tewes, Fezzani, Gajic, Gürdal.

Tore: 0:1 (56.), 1:1 Hilgert (90.).

 

Jetzt heisst es volle Konzentration auf das Derby gegen Buschhausen 1912, das für viele Vereinsmitglieder aufgrund Ihrer Buschhausener Vergangenheit ein ganz besonders Spiel ist.

„Mit Buschhausen kommen gute Freunde zu uns, Günther Hendricks und ich freuen uns auf viele alte Bekannte.

Wir haben zu Hause eine nahezu perfekte Ausbeute aus 7 Heimspielen haben wir 6 Siege und ein Unentschieden geholt und dazu 41 Tore geschossen.

Diese Serie soll im letzen Heimspiel 2014 natürlich bestehen bleiben, wobei Buschhausen sicherlich als Favorit in diese Partie geht“, so der 1.Vorsitzende van Uem.